Mit «Metro» die SRG erkunden

«Metro» führt Station für Station durch alle wichtigen und wissenswerten Themen in und um die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG. Man erfährt, warum die SRG zwar einen öffentlichen Auftrag hat, aber trotzdem keine öffentlich-rechtliche Anstalt ist. Man lernt die einzigartige Organisationsform der SRG kennen und sieht, welche Ziele die SRG künftig verfolgen will. «Metro» ist ein Instrument für Eilige, aber auch eines für die, die es ganz genau wissen wollen. «Metro» richtet sich an neue Mitarbeitende, doch gibt es auch für «alte SRG-Hasen» noch das eine oder andere zu entdecken. Natürlich sind auch Personen, die nicht bei der SRG arbeiten, herzlich eingeladen, die SRG mit «Metro» besser kennenzulernen. Die erste Station jeder Linie gibt kurz und bündig Auskunft über die wichtigsten Fakten. Die zweite Station dringt bereits tiefer ins Thema ein. Bei Station drei gibt es Detailinformationen. Und wer sich bis zur vierten Station durchklickt, gelangt zu den Unternehmenseinheiten Radiotelevisione svizzera (RSI), Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR), Radio Télévision Suisse (RTS), Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und Swissinfo (SWI).

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft – ein einzigartiger Verein

Wie vergleichbare Rundfunkveranstalter mit öffentlichem Auftrag in anderen demokratischen Staaten orientiert sich auch die SRG an der Leitidee des Service public. Im Gegensatz zu vielen ist sie aber keine öffentlich-rechtliche Anstalt: Die SRG ist ein Verein. Der Verein wiederum besteht aus den vier Regionalgesellschaften SRG Deutschschweiz (SRG.D), Société de radiodiffusion et de télévision de la Suisse romande (RTSR), Società cooperativa per la Radiotelevisione svizzera di lingua italiana (Corsi) und SRG SSR Svizra Rumantscha (SRG.R), mit insgesamt 23 700 Mitgliedern. Der Verein SRG hat zum Zweck, das gleichnamige Unternehmen zu führen und zwar so, dass der in Gesetz und Konzession verankerte Auftrag erfüllt wird.

Das Unternehmen SRG ist föderalistisch aufgestellt: In den fünf Unternehmenseinheiten RSI, RTR, RTS, SRF und SWI sowie der Generaldirektion und den Tochtergesellschaften produzieren rund 6000 Beschäftigte 17 Radio- und 7 Fernsehprogramme. Der Jahresumsatz beträgt 1,6 Milliarden Franken. 75 Prozent der Finanzierung stammen dabei aus den Gebührengeldern, der Rest muss aus kommerzieller Tätigkeit erwirtschaftet werden.

Tochtergesellschaften: Technology and Production Center Switzerland AG SWISS TXT AG Telvetia SA Generaldirektion swissinfo.ch Schweizer Radio und Fernsehen Radio Télévision Suisse Radiotelevisiun Svizra Rumantscha Radiotelevisione svizzera Geschäftsleitung Generaldirektor Regionalrat, Regionalvorstand, SRG.D, Publikumsrat, Ombudsstelle Conseil régional, Comité régional, RTSR, Conseil du public, Organe de médiation Radunanza generala, Cussegl regiunal, Suprastanza , SRG.R, Cussegl dal public, Organ da mediaziun Assemblea generale dei soci, Consiglio regionale, Comitato, CORSI, Consiglio del pubblico, Mediatore Delegiertenversammlung Verwaltungsrat Interne Revision Verein SRG SSR Unternehmen SRG SSR