Mit «Metro» die SRG erkunden

«Metro» führt Station für Station durch alle wichtigen und wissenswerten Themen in und um die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft SRG. Man erfährt, warum die SRG zwar einen öffentlichen Auftrag hat, aber trotzdem keine öffentlich-rechtliche Anstalt ist. Man lernt die einzigartige Organisationsform der SRG kennen und sieht, welche Ziele die SRG künftig verfolgen will. «Metro» ist ein Instrument für Eilige, aber auch eines für die, die es ganz genau wissen wollen. «Metro» richtet sich an neue Mitarbeitende, doch gibt es auch für «alte SRG-Hasen» noch das eine oder andere zu entdecken. Natürlich sind auch Personen, die nicht bei der SRG arbeiten, herzlich eingeladen, die SRG mit «Metro» besser kennenzulernen. Die erste Station jeder Linie gibt kurz und bündig Auskunft über die wichtigsten Fakten. Die zweite Station dringt bereits tiefer ins Thema ein. Bei Station drei gibt es Detailinformationen. Und wer sich bis zur vierten Station durchklickt, gelangt zu den Unternehmenseinheiten Radiotelevisione svizzera (RSI), Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR), Radio Télévision Suisse (RTS), Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und Swissinfo (SWI).

Ziele und Grundsätze, die wir uns selber geben

  • Was ist das Leitbild der SRG?

    Leitbilder gibt es in den meisten grösseren Unternehmen. Das Leitbild ist für ein Unternehmen richtungsweisend. Es beschreibt, welche Vision der Unternehmung zugrunde liegt und welche Mission gemeinsam erfüllt werden soll. Nach aussen spiegelt das Leitbild die Grundhaltung des Unternehmens wider. Aus dem Leitbild ergeben sich Unternehmenspolitiken und Strategien. Neben der Mission und der Vision führt das Leitbild der SRG noch zentrale Leitsätze auf: Glaubwürdigkeit, Unabhängigkeit, Vielfalt, Kreativität und Fairness.

    Leitbild der SRG

  • Welchen Zweck verfolgt die SRG mit ihrer Unternehmensstrategie?

    Die Unternehmensstrategie berücksichtigt sämtliche Bereiche des Unternehmens, extern (Angebot und Markt, Auftrag) und intern (Prozesse, Finanzen, Personal). Sie gibt die Richtung vor, in die sich die SRG entwickeln soll. Aus ihr leiten die Unternehmenseinheiten (RSI, RTR, RTS, SRF, SWI), die Fachbereiche (beispielsweise Operationen, Finanzen) und die Tochtergesellschaften (Technology and Production Center Switzerland AG, SWISS TXT AG, Telvetia SA und Mxlab AG) ihre jeweiligen Teilstrategien ab. Die strategischen Vorgaben in Sachen Angebot setzen den Rahmen für die Weiterentwicklung des sprachregionalen oder überregionalen Angebots der SRG. Daraus leiten die Verantwortlichen der Programme und der Produktion die Schwerpunkte für ihre Bereiche ab.

    Unternehmensstrategie der SRG

  • Welche Ziele umfasst die aktuelle SRG-Unternehmensstrategie?

    Die Unternehmensstrategie zeigt der SRG den Weg zu einem digitalen Multimediahaus vor. Die SRG will Inhalte für alle massgeblichen Formen der Mediennutzung und alle zweckmässigen Plattformen bereitstellen. Sie orientiert sich am Mehrwert für die Nutzerinnen und Nutzer und bietet ihre Angebote dort an, wo sich diese befinden. Konkret wird die SRG

    • das Angebot für das mobile, junge und urbane Publikum sowie für Menschen mit Migrationshintergrund ausbauen;
    • den Kontakt mit den Mediennutzerinnen und Mediennutzern intensivieren, namentlich auf den sozialen Netzwerken. Die SRG nutzt Online und HbbTV zur Interaktion mit dem Publikum;
    • einen unabhängigen, unbequemen Journalismus pflegen, dessen Professionalität Standards setzt;
    • regionale, nationale und internationale Kooperationen anstreben;
    • die Verantwortung für den Medienplatz, die Volkswirtschaft und eine nachhaltige Gesellschaft wahrnehmen;
    • Innovation betreiben und die Agilität erhöhen;
    • eine digitale Unternehmenskultur fördern.

    Unternehmensstrategie der SRG